Start    Kontakt

Anmeldung



Statistiken

Seitenaufrufe : 1595046
ADS-B Empfangsstation auf dem Dörenberg / Update 21.1.2018 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 22. Februar 2015 um 09:57 Uhr

ADS-B Automatic Dependent Surveillance - Broadcast

AirNav RadarBox, die Antenne muss noch installiert werden.

 AirNav RadarBox Screenshot

AirNav RadarBox Screenshot

 

- ADS-B was verbirgt sich dahinter?

- was hat das mit Amateurfunk zu tun?

Erklärung folgt...

nichts, nur für Technik Interessierte..

 

Es begann mit der Einrüstung in Flugzeugen, in Helicopter, in Segelflugzeugen mit und "mit ohne" Motor, sogar in Balloonen, eines Transponders. TPX ist ein Antwortgerät, ein Interrogator. Der TPX wird von der Bodenstation abgefragt auf 1030 Mhz und antwortet danach auf 1090 MHz. Ein TPX hat 4096 Einstellmöglichkeiten eines zugeteilten Codes, durch 4 Drehknöpfe, Tasten o.ä. von 0 - 7

Zusätzlich kann auf Anforderung der Bodenstation ein SPI ( Special position indentifier) nach dem Frame F 2 zur Identifizierung für ca. 25 sec gesendet werden

Eine spätere, ergänzende Erweiterung, Aufschaltung der Höhe Mode C. Mode C ist eine Höheninformation in 100 ft Schritten, Unterteilung nach dem MoAGillham Code, der keine Fehlkodierung zuläßt. Dieser Code wird vom Blind-Encoder, vom Encoding-Altimeter oder vom Air Data Computer bereitgestellt, genutzt zur Höhenstaffelung der LFZ im Luftraum.

Seit einiger Zeit muß bei Neuzulassung oder bei IFR (Instrument Flight Rules) ob nichtgewerbliche oder bei gewerblicher Nutzung ein Mode S Transponder eingerüstet sein muss.

Mode S, was verbirgt sich dahinter? Es werden zusätzliche, von der Bordelektronik zur Verfügung gestellte Informationen aufgeschaltet und abgestrahlt, z.B. Eintragungszeichen o.ä.

Vieles weitere kommt vom GPS System, Aktivierung des TPX von der Ground Speed z.B. > 60 kts, d.h. Nach dem Abheben des LFZ werden Bearing etc. mit abgestrahlt. Automatisch, bordabhängige Überwachung ist ein System der Flugsicherung zur Anzeige der Flugbewegungen im Luftraum. Flugnummer, Flugzeugtyp, Zeitsignal, Geschwindigkeit, Flughöhe und Flugrichtung und die Koordinaten LAN/LOT werden 1x / sec. upgedatet und abgestrahlt

Die Bodenstation, die Flugsicherung bereitet die Daten graphisch auf.

Die Empfangstation auf dem Dörenberg besteht aus einem selektiven Empfänger für 1090 Mhz, einer Rundstrahlantene mit 5 dB Gewinn und einer Fernspeisweiche

Das Ganze soll dann auf beide Homepage von www.db0zo.eu und der Firmen homepage dargestellt werden

DJ9TS KaBa und ich haben am Samstag, 26.06.2015 die Antenne und den Vorverstärker für 1090 Mhz plus Koaxkabel montiert, dann kam der Regen und es war Feierabend...

vy 73,55

Peter DL3GS

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. Januar 2018 um 22:14 Uhr
 

40jahre

 

Sonder-DOK

 

www.xlx456.de

Besuchen Sie auch:

http://www.xlx456.de

 

Besucher-Karte

 

Wer ist online?

Wir haben 46 Gäste online

Solar-Terrestrial Data